Wohltätigkeit und Verantwortung

Natura Siberica wurde durch mehrere Auszeichnungen geehrt, die unsere Verantwortung gegenüber der Natur würdigen.

Um das kulturelle Erbe der eingeborenen Völker des Nordens zu bewahren, nahm Natura Siberica die Zusammenarbeit mit dem Verband der eingeborenen Völker des Nordens, Sibiriens und des Fernen Ostens der Russischen Föderation (http://www.raipon.info) auf. Wir hoffen sehr, dass unsere Zusammenarbeit mit RAIPON dabei helfen wird, die einzigartigen Traditionen der sibirischen Völker zu bewahren.

Sibirien ist eine bemerkenswerte russische Region, in der 40 verschiedene ethnische Gruppen beheimatet sind, von denen jede ihr eigenes einzigartiges kulturelles Erbe über lange Zeit bewahrt hat. Die Vielfalt der Formen und Erscheinungen ethnischer Kulturen der Völker des Nordens ist außerordentlich. 300.000 Menschen bewahren nach wie vor ihre ethnischen und örtlichen Traditionen und sprechen ungefähr 200 verschiedene Dialekte und Sprachen.

Leider zeigte sich über die Jahre, dass die eingeborenen Völker langsam verschwinden, da sie sich stetig im Schmelztiegel Russland auflösen. Die kulturellen Besonderheiten, Traditionen und Werte dieser sibirischen ethnischen Gruppen geraten in Vergessenheit.

Natura Siberica finanzierte die englische Ausgabe der Ersten Enzyklopädie der eingeborenen Völker des Nordens. Dies ist ein wichtiger Text, der vielen Menschen auf der ganzen Welt die Gelegenheit gibt, die Kultur und die Traditionen der Eingeborenen dieser Region für sich zu entdecken.

Außerdem wird mit Unterstützung von Natura Siberica die zweite offene russische Tanzmeisterschaft der eingeborenen Völker der nördlichen Halbinsel Kamtschatka im Rahmen des Festivals „Alkhalalalay“ im September abgehalten.

Wir von Natura Siberica finden es besonders wichtig die Tätigkeit von RAIPON zu unterstützen, um die gefährdeten Kulturen und Traditionen der eingeborenen Völker des Nordens zu bewahren.

В целях защиты культурного наследия коренных жителей Севера Natura Siberica начала сотрудничество с Ассоциацией Коренных и малочисленных народов Севера, Сибири и дальнего Востока РФ (http://www.raipon.info). Мы очень надеемся, что наше взаимодействие с АКМНСС и ДВ поможет сохранить и возродить удивительные традиции коренных жителей Сибири.
Natura Siberica выступает спонсором выпуска первой энциклопедии коренных малочисленных народов Севера на английском языке. Что немаловажно, поскольку таким образом, появится уникальная возможность познакомить большее количество людей во всем мире с культурой и традиционным образом жизни жителей этого удивительного региона.
Кроме того, при поддержке Natura Siberica в рамках ительменского праздника «Алхалалалай» в сентябре состоится Второй открытый чемпионат России по танцам коренных народов Севера Камчатки.
Сибирь – удивительный регион России, на территории которого проживает 40 самобытных этнических групп, сохранивших свои уникальные традиции. Разнообразие форм и проявлений этнических культур народов Севера уникально. Три сотни тысяч человек сохраняют этнические и локальные особенности около двухсот различных говоров и языков.
Наряду с этим долгое время идет тенденция исчезновения малых народов, их постепенного стирания в общероссийском этносе. Теряются культурные особенности, традиции и ценности малочисленных этнических групп Сибири. Поэтому мы в Natura Siberica считаем необходимым поддержать деятельность АКМНСС и ДВ с тем, чтобы сохранить уникальную культуру и самобытность народов Севера.

Liebe Freunde,

Wir freuen uns bekannt machen zu können, dass am 21. Und 22. September 2012 Natura Siberica die zweite russische Meisterschaft der Tänze der eingeborenen Völker in Nord-Kamtschatka im Rahmen des itelmenischen Festes „Alkhalalalay“ unterstützen wird.

“Alkhalalalay” ist berühmt dafür, verschiedene interessante nationale Wettbewerbe abzuhalten: Z.B. der Wettbewerb der besten Gastgeberin „Mimskh“, des am besten gekochten itelmenischen Nationalgerichts, des besten zubereiteten Lachs, der besten itelmenischen Grimasse. In den letzten Jahren waren die berühmtesten Wettbewerbe die des besten Gesangs in itelmenischer Sprache und die beste Geschichte über die Ureinwohner.

Im Rahmen des italienischen Festes “Alkhalalalay” wird es ein Dankesritual an die Natur geben. Zur gleichen Zeit kann man lernen, wie man Chantaitschiki schnitzt, Fischhaut verarbeitet, Perlenstickereien anfertigt usw.

Der Höhepunkt der Festlichkeiten wird der Tanzmarathon sein – eine wahrlich fantastische Aktivität, bei der man keinesfalls unbeteiligt bleiben kann und die eigenen Füße wie von selbst anfangen zu tanzen. Im letzten Jahr fand der Tanzmarathon seinen Abschluss nach einer Rekordzeit von 16 Stunden und 10 Minuten.

Natura Siberica hat sich verpflichtet, wilde sibirische Kräuter auf ethische und verantwortungsbewusste Art und Weise zu erwerben, um so das Leben der eingeborenen Völker Sibiriens und des russischen Fernen Ostens zu unterstützen. Es gibt 41 ethnische Gruppen von denen jede eine eigene Sprache und einzigartige Kultur bewahrt hat. Einige dieser Gruppen zählen mittlerweile weniger als 1000 Menschen. Zum Beispiel gibt es nur noch 540 Aleuten und nur noch 276 Tasen. Deshalb sind wir fest davon überzeugt, dass unsere Hilfe ein wichtiger Schritt ist, um die Kulturen und Traditionen der sibirischen Stämme zu erhalten. Wir zahlen gute Preise für wild gesammelte Kräuter und Pflanzen, um so die kleinen sibirischen Stämme zu unterstützen, damit sie nicht nur ihre Familien versorgen können, sondern auch den Bedürfnissen ihrer heimischen Umwelt gerecht werden. Somit zielt Natura Siberica darauf ab, positive Veränderungen im Leben dieser Menschen zu bewirken. Indem Sie eines unserer Produkte kaufen, helfen Sie den kleinen sibirischen Stämmen, ihren Familien und der sie umgebenden Gemeinschaft.

Am 2. Juli nahm Natura Siberica am traditionellen Ball auf dem Gras teil, der von WWF Russia (http://www.wwf.ru/) bereits zum sechsten Mal organisiert wurde. Natura Siberica spendete einen Produktkorb für die wohltätige Auktion. Die Einnahmen aus diesem Verkauf flossen an den Projektwettbewerb zum Schutz seltener und bedrohter Pflanzenarten, der von WWF jährlich zwischen verschiedenen Nationalparks abgehalten wird. In diesem Jahr beliefen sich die Einnahmen von WWF Russia für das Programm „Reservations and national parks“ auf 2 200 000 Rubel. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Internetseite: http://wwf.ru/bal/partners2011

Seit 2007 hilft unser Unternehmen dem botanischen Garten der staatlichen Universität Irkutsk bei Forschungsarbeiten zum Schutz und zur Reproduktion seltener Pflanzenarten der sibirischen Baikalregion. Der 1940 gegründete botanische Garten ist der staatlichen Universität Irkutsk unterstellt und umfasst 27 Hektar, in etwa 70 km Entfernung vom Baikalsee. Es ist der einzige botanische Garten in der gesamten Baikalregion, der in die internationale Liste der botanischen Gärten der Welt aufgenommen wurde. Es ist ein Museum der lebendigen Natur unter freiem Himmel. Die Mission des Gartens ist es, „ die Flora der Baikalregion und der Welt zu bewahren und zu bereichern, indem die Gesellschaft aufgeklärt wird, wie Pflanzen gesammelt, reproduziert und erforscht werden, um ihre Vielfalt zu bewahren“

 

Seit 2007 unterstützt Natura Siberica die Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kirche in Nowosibirsk. Die Kirche ist ein einzigartiges architektonisches Monument. Es ist die einzige hölzerne Kirche, die den großen Brand der Stadt Nowosibirsk von 1909 überstanden hat.

Die Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kirche wurde am 16. Mai 1901gegründet und war die dritte Kirche in Nowo-Nikolaewsk nach der Gründung der Kirche des Heiligen Daniel (1898) und der Kirche des gesegneten Ritters Alexander Newskij (1899). Der Bau der Kirche wurde von örtlichen Förderern unter der Schirmherrschaft der Alexander-Newskij-Kirche finanziert.